Kundenstimmen

"Ich liebe es, wie du Fragen stellst, die erst langsam ihre volle Wirkung entfalten. Die mich tief zum Nachdenken bringen und ganz neue Perspektiven eröffnen. Für mich als Führungskraft ist eine solche ehrliche und wertschätzende Begleitung, die keine Angst vor den unbequemen Themen hat, sehr wertvoll. Hier kann ich mich so zeigen, wie ich bin ohne eine Rolle zu spielen."
Führungskraft im Coaching
"Es hat sich schon so viel verändert, seitdem du mich begleitest. Ich fühle mich entspannter, körperlich viel wohler. Meine Mitarbeiter bemerken meine Veränderung, obwohl sie nichts von dem Coaching wissen. Auch meine Familie betrachtet mich mit neuen Augen. Ich bin klarer, direkter, mehr ich selbst. "
Unternehmerin im pferdegestützten Coaching
"Ich hätte nie gedacht, dass ein augenscheinlich trockenes Thema so viel Spaß machen kann."
Teilnehmer im Training zum Projektmanagement
"Was mir das pferdegestützte Training gebracht hat:
-    Sofort: Neue Impulse.
-    Dauerhaft: Eine effizientere Kommunikation.
-    Nachhaltig: Eine effektivere Arbeitsweise.
Solche Ergebnisse verwandelten meine anfängliche Skepsis schnell in Begeisterung. Ich kann diese Art des Trainings jedem empfehlen."
Teilnehmerin am Führungstraining mit Pferden

"Du bist so ein toller Coach für Fülle, Aufmerksamkeit und positive Ausrichtung. "

Coaching-Teilnehmerin

"Besonders in den Distanzübungen wurde für mich deutlich, was wahre Führung bedeutet. Wenn ich ruhig und klar in der Mitte stehe, bewegen sich die Pferde gut im Kreis um mich herum und akzeptieren meine Position.

Das ist mein wichtigstes Fazit: An einer Führungskraft wird nicht gezerrt, sondern sie steht in der Mitte und lässt um sich kreisen. Und wenn ich merke, dass ich im Alltag wieder zu schwammig werde, reicht ein Gedanke an die Pferde und ich gewinne sofort an Klarheit. "

Teilnehmer am Führungstraining mit Pferden

"Ich bin beeindruckt, was ich im Schnupperseminar schon an Erkenntnissen erfahren konnte: Führen und geführt werden ist ein ständiger Dialog. Wenn ich unklar bin oder zu viel auf einmal will, wird der Umgang anstrengend. Egal, ob Pferd oder Mitarbeiter - die Parallelen sind mir deutlich geworden. Freue mich auf ein "echtes" Seminar, um mich an dieser Stelle weiterzuentwickeln."
Teilnehmerin am Info-Workshop "Pferde als Trainingspartner"

 

"Tolle Seminarleitung, die wirklich weiß wie Studenten motiviert werden können um aktiv am Unterricht teilzunehmen. Immer gern wieder!"

Teilnehmer im Seminar "Unternehmenskultur"

 

"Eine sehr angenehme, fördernde und fordernde Trainerin, sehr gut! So stelle ich mir ZESS-Kurse vor, bei denen ich mehr über mich und meine Fähigkeiten kennen lerne. Weiter so!! "

Teilnehmer im Seminar "Unternehmenskultur"

Diese Kommentare stammen aus dem Programm "21 für mich": 

 

Wow, irgendwie gingen die 21 Tage ziemlich schnell rum. Das hätte ich am Anfang nicht gedacht. Es tat so gut, etwas für mich zu tun und ein neues Hobby zu entdecken. Danke, Gesine, für diese wunderbare Idee und den Ansporn. Ich kann den Anderen nur zustimmen - die Motivation von außen war so gut! Ich fühle mich (nicht nur wegen des Hullerns, aber auch) schon so viel wohler in meinem Körper als vor 21 Tagen. Und dafür bedarf es gar nicht mal so wahnsinnig viel. Und ja, ich bin auch stolz auf mich selbst und wünsche mir, dass ich das beibehalten kann. DANKE!

 

 

Die to dos hinten anzustellen. Ruhige Zeit mit mir zu verbinden. Es mir noch schöner zu machen mit mir, als es eh schon ist. Die Qualität in mir hat sich wirklich verändert, durch simples Lesen, das hätte ich nie gedacht, danke Gesine. Und wie Du so schön gesagt hast, es ist meine Entscheidung. Zu der ich stehe, nicht wie früher als ich heimlich unter der Bettdecke gelesen hatte, weil meine Eltern damit so gar nichts anfangen konnten. Es ist wieder ein wertvolles Signal für mich. danke von Herzen

 

 

Ich bin sehr glücklich mit dieser Challenge! Da zeigt sich mal wieder wie wichtig für mich die Motivation von Außen ist. Mein Schweinehund hat so gute Argumente, dass er mich sonst immer überzeugt!

Aber jetzt hab ich wirklich mal 21 Tage (fast) durchgezogen und bin ganz schön stolz. Am Ende kommt eben doch alles aus mir selbst und ich grüble gerade darüber, wie ich mich selbst motivieren kann und auch weiterhin dran bleibe.

Ich umarme dich für diese 21 Tage. 

 

 

Das war meine erste Challenge ... und schon ist sie vorbei. Ich kann mich nur anschließen, die Zeit verging wie im Fluge. Ich habe zuvor auch noch nie 21 Tage am Stück wirklich jeden Tag bewusst etwas Gutes für mich getan. Mir hat geholfen, mich am Anfang klar auf zwei Aktivitäten zu beschränken, die unterschiedlich genug sind, um jeden Tag zumindest eins davon anzugehen. Spannenderweise hielt sich die Motivation durchweg, stets beides zu genießen.

Liebe Gesine, Danke für diese tolle Erfahrung. Danke, dass du uns hier teils ja unbekannterweise einen Rahmen geschaffen hast, uns untereinander zu motivieren - mal mehr mal weniger, aktiv und passiv (das reine Lesen von Kommentaren war schon antreibend). Das hier war ein toller äußerer Antrieb oder einfach nur mal Reminder, mich erfolgreich zu motvieren.

Ich habe den letzten Tag abends mit einer neuen Abendsession Yoga gefeiert. Da taten sich direkt wieder einige Baustellen in der Muskulatur auf. Ich vermute daher, dass es heute Abend eher wieder die gute, alt bewährte Session wird.

 

 

Der Dank gilt Dir, Gesine. Danke für's Ermutigen, für Deine ehrlichen Posts.

 

 

... die Zeit ist so schnell vergangen.

Was mich besonders freut ist, dass auch mein Mann begonnen hat zu lesen. Er hat früher so gut wie nie gelesen und jetzt ist er schon beim 2. Buch - eine Sensation.

Jetzt genießen wir es am Abend in Ruhe zu lesen.

<< Neues Textfeld >>

SELBSTVERTRAUEN.

LEBENSFREUDE.

ERFOLG.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesine Imhof